Review DAYTODAZE – THIS WORLD WAS BUILT ON BONES 12” EP (DIY)

Auf ihrer aktuellen EP spielen die Jungs tatsächlich eine gekonnte Mischung aus Modern-, Old-School-HC und Punk. Das Ganze wird an der einen oder anderen Stelle mit einer gut platzierten dissonanten Melodie einer der beiden Gitarren abgerundet. Das Tempo der Scheibe variiert zwischen punkig flott und teilweise nachdenklich langsam in den melodischen Parts. Die Jungs versuchen Songstrukturen zu schaffen, die nicht immer vorhersehbar sind, ohne dabei allerdings zu vertrackt zu werden, und erreichen es dadurch in Songs wie dem Titeltrack „This World Was Built On Bones“ oder vor allem in „Team Excellent“ Spannung aufzubauen und den Hörer (also in diesem Fall mich) für sich zu gewinnen. Die fünf Songs machen aufgrund ihres Abwech-slungsreichtums alle Spaß. Man merkt, dass hier eine Band am Werke ist, die sich Zeit genommen hat, sowohl beim Songwriting als auch beim Aufnehmen. Einziger Kritikpunkt ist die Stimme von Sänger David und zwar immer dann, wenn er versucht „clean“ zu singen. Das passt weder richtig zu seiner Stimme noch zur Gesamtstimmung der Musik. Irgendwie geht in diesen Parts die Energie, die in den Liedern steckt verloren. In den Shoutparts allerdings klingt alles wie aus einem Guss. Textlich setzt sich die Band kritisch mit der Festung Europa und dem Thema Krieg auseinander. Sozialkritik und Hoffnung auf eine bessere Gesellschaft gibt es auch zu hören.
Kurzum, diese Platte ist für jeden etwas, der auf mehr steht als die ewig gleichen, immer wiederkehrenden Moshparts und Breakdowns und über Texte auch nachdenken möchte.
Die Band hat sich mittlerweile aufgelöst. Allerdings treiben einige Mitglieder unter dem Namen COLLIDE AND DISCORD weiterhin ihr musikalisches Unwesen.


1 Antwort auf „Review DAYTODAZE – THIS WORLD WAS BUILT ON BONES 12” EP (DIY)“


  1. 1 the horse 18. März 2012 um 15:49 Uhr

    COLLIDE AND DISCORD haben Ihre erste EP draußen!! Reinhören und kostenlos ruterladen!!!
    http://collideanddiscord.bandcamp.com/album/the-restrained

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.